XBPMMM – Leaking Bodies, Porous Minds, M3lt1ng M4ch1n3s

XBPMMM. Artists: J. Kummer/A. Krause/S. Holl-Trieu. Dev.: XR_Unites, HTW Berlin

XBPMMM ist ein multisensorischer Multiplayer mit Virtual Reality (VR), bei dem der physische Körper durch das Tragen eines dafür von den Künstler*innen entwickelten Suits in die virtuelle Experience einbezogen wird. Über eine Browser-Version ist das Game außerdem von überall auf der Welt zugänglich.

Die verschiedenen Level lassen sich in Gestalt eines Avatars betreten, der im Zuge des Spiels eine ständige Metamorphose durchläuft. Der Avatar kann sowohl mit digitalen Inhalten als auch mit anderen zugeschalteten Avataren interagieren.

In einer einzigartigen Verschmelzung von performativer Kunst, Gameplay, Körpertheorie und Computertechnologie hinterfragt XBPMMM Prozesse der Normierung, Quantifizierung und Mechanisierung von Körpern. Die partizipative Installation lenkt den Blick auf soziale Systeme, in denen wir leben, und deren Einfluss auf unsere Selbstwahrnehmung. Sie reflektiert die Prekarität und Verletzlichkeit unserer Körper in einer Gesellschaft, die auf Ausbeutung und Entfremdung basiert.

XBPMMM bietet eine umfassende Diskussion über Körperpolitik aus einer queer-feministischen Perspektive, bricht Machtstrukturen auf und schlägt alternative Wege vor, wie wir Körper wahrnehmen, verarbeiten und behandeln. Durch die Offenlegung systemischer Konditionen möchte XBPMMM dazu beitragen, dass fühlende Körper die Fähigkeit entwickeln, unterdrückende Strukturen und deren Zwänge zu hinterfragen und abzubauen.

Durch die Verbindung der Besucher*innen mit ihrer Körperlichkeit durch Sensoren und die Rückübertragung der Daten in die Multiplayer-, VR- oder reale Welt durch Aktuatoren (beide im Suit) können sie sich selbst in Beziehung zum Narrativ und den gesellschaftsrelevanten Themen setzen.

Artists: 
Janne Kummer (concept, artistic director, level design, gameplay, text)
Anton Krause (technical director of the artists’ team, interaction design / physical computing)
Steph Holl-Trieu & Philisha Kratz (dramaturgy, gameplay, text)
Erika Körner (suit design) 
Johannes Aue  (sound design)

Development (XR_Unites, HTW Berlin):
Leonid Barsht (head XR developer)
Laura Magdaleno Amaro (XR development)
Ekaterina Losik (digital media production, XR development)
Manja Wischer (XR development)
Katrina Rizakova (XR development)
Maja Stark (project management XR_Unites)

Weitere Informationen: xbpmmm.com

Bei Interesse an der Installation, z.B. für Ausstellungen oder Festivals, nutze gerne unser Kontaktformular!

Ermöglicht durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung im Programm INP-II sowie durch den Fonds für darstellende Künste.